Hoch-leitfähiges Stickgarn

Beste elektrische Verbindungen mit hoch-leitfähigem Garn

Konventionelle Materialien wie Kabel für Smart Textiles zu verwenden, erweist sich oft als problematisch, da diese hart und unflexibel sind und schnell brüchig werden. Außerdem gelten sie durch ihren schlechten Tragekomfort auf der Haut und ihre eingeschränkte Waschbarkeit als unpraktisch. Eine Lösung bieten leitfähige Stickgarne, die speziell für textile Leiterbahnen entwickelt wurden. Unsichtbar versteckt zwischen zwei Stofflagen oder direkt auf der Haut getragen, sind sie flexibel zu verarbeiten und eigenen sich hervorragend für die Herstellung textiler Leiterbahnen, Sensoren, Aktoren und Heizungen sowie zur Tonübertragung oder zur Kontaktierung von LED-Pailletten.

Stick Know-How trifft Verarbeitungskompetenz

Langjähriges Wissen über Stickerei kombiniert mit modernen Produktionsverfahren, machen das bekannte Shieldex-Garn von Statex zu einem Hochleistungs-Stickgarn für besondere Ansprüche. Silberbeschichtetes Polyamid bietet hohe Leitfähigkeit für elektrische Kontakte und Leiterbahnen. Auch als Nähgarn einsetzbar, ist es die smarte Lösung für E-Textilien in Sports- und Workwear, Mode, Gesundheitswesen, Automotive, Heimtextilien und vielen weiteren Smart-Textile Anwendungen.

Jetzt den HC-Flyer als PDF herunterladen
gestickter Schaltkreis

HC - hoch leitfähige Garne für industrielle Stickmaschinen

HC 12

Madeira HC Kone

Dickes silberbeschichtetes Stickgarn (dtex 235x2) mit Widerstand < 100 Ohm/m. Besonders geeignet für stabile Leiterbahnen und Anwendungen, die einen möglichst kleinen Widerstand benötigen. Auf 1000m-Konen für 100/16 Nadeln.

HC 40

Madeira HC 40 Kone

Der Allrounder unter den leitenden Garnen und mit dtex 117x2 besonders leicht zu verarbeiten - unter anderem mit gängigen 75/11 oder 80/12-Nadeln. Der Nominalwiderstand von <300 Ohm/m kann durch Änderung von Materialmenge und Stichart variiert werden. Erhältlich auf 2500m-Konen.

Verschiedene gestickte textile Leiterbahnen

Wie ändere ich den Widerstand von textilen Leiterbahnen?

Ein variabler Widerstand ist für die Steuerung der Leitfähigkeit von textilen Leitern entscheidend. Erreicht wird dies durch Variation der Anzahl an Stichlinien. Einfach gesprochen sinkt der Widerstand, sobald mehr leitfähiges Material verwendet wird. Beim Sticken erreicht man dies z.B. durch das Legen mehrerer Steppstichlinien oder das Übersticken von Steppstichen mit einem Plattstich. Die Nutzung von leitendem Untergarn in Verbindung mit mehreren Steppstichlinien kann den nominellen Ausgangswiderstand des Obergarns um bis zu 90% reduzieren. Auch die Länge des textilen Leiters,  die Fadenspannung und die Stichdichte können den Widerstand beeinflussen. Aus diesem Grund  empfehlen wir immer eigene Versuche und Messungen durchzuführen, bis die perfekte Leiterbahn für die jeweilige Anwendung gefunden ist.

Switch on the magic - mit Madeira HC-Garn