Stickgarne für Sports- und Performance Wear

Herausforderungen beim Besticken von Hightech-Textilien

Stoffe für Sports- und Performance Wear unterliegen ständigen Veränderungsprozessen, was Bekleidungshersteller, Textilveredler und Sticker vor immer neue Herausforderungen stellt. Als Spezialisten für Stickgarne und -Applikationen definieren wir Sports- und Performance Wear als Kleidungsstücke aus funktionalen Stoffen mit vielfältigen Eigenschaften. Jeder Stoff, egal ob ultraleicht, atmungsaktiv, wasserabweisend, Microfaser- oder Membrantextil (wie Soft- oder Hardshellstoff) unterscheidet sich in seiner Struktur und Beschaffenheit. Designer und Sticker sind gezwungen, sich an die Eigenschaften des verwendeten Stoffs anzupassen, abhängig davon ob dieser weich, rau, flexibel oder eng verwebt ist.

Madeira bietet nicht nur eine große Auswahl an Premium-Qualitätsgarnen, Stickvliesen, Folien und Accessoires - wir unterstützen Sie auch während des gesamten Stickprozesses um das perfekte Endergebnis auf jedem beliebigen Stoff zu erzielen. Stickerei auf Funktionsstoffen erfordert umsichtige Planung und eine gute Kommunikation zwischen Designern, Herstellern und Stickern um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu sichern. Um Active Wear erfolgreich zu besticken, muss die Programmierung an den Stoff angepasst, das richtige Stickgarn und einen geeigneten Stabilisator ausgewählt werden - nur so können perfekte Ergebnisse erzielt werden.

bestickter Funktionsstoff

Anpassung der Digitalisierung für Stickereien auf Funktionsbekleidung

Faltenbildung und harte, unflexible Stickereien sind ein häufiges Problem beim Sticken auf weichen, dehnbaren Funktionsstoffen.

Das Madeira Forschungs- und Entwicklungsteam ist dank kontinuierlicher Tests an neuen Materialien in der Lage, hilfreiche Ratschläge zur Programmierung Ihres Designs zu liefern:

  • Reduzieren Sie die Stickdichte in Ecken und Rundungen, besonders bei kleinen Details und Schriften.
  • Nutzen Sie leichte Unterlegstich-Konstruktionen um die Form der Stickerei richtig zu stabilisieren.
  • Stickrichtungen die leicht diagonal zu den Kett- und Schussfäden des Stoffs verlaufen, helfen dabei das Material während des Stickprozesses flach zu halten und verhindern das Aufschieben der Textilien.
  • Starten Sie in der Mitte des Designs statt von links nach rechts zu arbeiten, um das Gewebe zu schonen und das Ergebnis zu optimieren.

Nadel- und Garnempfehlungen

Wenn sie Hightech-Textilien besticken möchten, sollten Sie zuerst die richtige Garnstärke und Nadel auswählen, um die Materialstruktur zu schützen und eine weiche Stickerei zu erhalten. So erhöht sich auch der Tragekomfort des Kleidungsstücks, egal ob die Stickerei an Ärmel, Kragen, Hosenbeinen oder anderswo angebracht wird. Generell gilt, je dünner der Stoff, desto feiner sollten Nadel und Faden sein.

Feine Sticknadeln für bessere Ergebnisse auf eng gewebten Stoffen

Sobald die Nadel in die Materialstruktur eindringt, verschieben sich die Fasern und der Stoff verzieht sich. Durch Verwendung eines feineren Garns und einer dünneren Nadeln, kann dieser Faltenwurf verhindert werden. Nadeln mit der Größe NM 60, 65 oder NM 70 eignen sich bestens für das Besticken von Funktionsstoffen. Die Form der Nadelspitze ist dabei entscheidend, um eine Beschädigung des Materials zu verhindern. Während leichte Rundspitzen (wie RG oder FFG) den Stoff verschieben ohne ihn zu beschädigen, können reguläre Rundspitzennadeln die Fasern zerstören. Titanbeschichtete Nadeln haben eine geringere mechanische Schwingung und eignen sich perfekt für hochpräzise Einstiche. Mit ihnen lassen sich optimale Stickergebnisse auf glatten oder festen Stoffen, wie bei Caps, Taschen und Schuhen fertigen.

Zu den Madeira-Nadeln
Verschiedene Sticknadelköpfe

Stickvliese und -Folien für Performance Wear

Rückseite Stickerei auf Funktionsstoff

Mit der passenden Stabilisierung zum perfekten Ergebnis

Für eine leichte, glatte und langlebige Stabilisierung, sollten Stickvlies, -Garn und -Folie mit Bedacht und wenn notwendig in Abstimmung mit Design und Stoff ausgewählt werden. Diese Maßnahmen beeinflussen Qualität und Tragekomfort der Stickerei. Wir empfehlen leichte Schneidevliese mit 30 oder 45 g/m². Ein strukturiertes Vlies hat den zusätzlichen Vorteil, dass es bei hellen Textilien nicht durchscheint.

Folien verhindern das Einsinken des Garns in den Stoff

Durch das zusätzliche Einspannen einer wasserlöslichen Folie, wird die Oberseite der Stickerei verstärkt und verhindert, dass Stiche in den Stoff einsinken. Die Folie unterstützt Stichkonstruktionen in filigranen Details und Schriften und verbessert sichtbar die Qualität der Stickerei.

Bestickter Funktionsstoff mit Avalon wasserlöslicher Folie
icon
Stoffspannung vermeiden
icon
Vlies im Rahmen entfehrnen
Besticktes Funktionsshirt

Madeira und die Sports und Performance Wear-Industrie

Mit seiner Vielfalt an Garnen und Farben unterstützt Madeira Designer bei der Verwirklichung ihrer kreativen Ideen. Dank der Erfüllung technischer und biologisch-ökologischer Anforderungen, sowie der Sicherstellung räumlicher und zeitlicher Verfügbarkeit, wird Madeira außerdem weltweit als relevanter Zulieferer in der Sportartikelindustrie geschätzt.