Stickerei auf Berufsbekleidung

Personalisierung und Veredlung von Berufsbekleidung

Ganz gleich, ob Sie ein multinationaler Konzern oder ein kleiner Betrieb sind: Stick ist eine wertschöpfende Technik, um Ihre Marke aufzuwerten, Mitarbeiter zu identifizieren oder Firmenkleidung zu veredeln. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Materialien helfen Ihnen dabei, das Erscheinungsbild von Berufsbekleidung, Arbeitsbekleidung und Firmenmode wie z. B. Uniformen, Polohemden, Taschen, Caps oder auch Handtüchern und Wäsche sichtbar zu verbessern. 

Feuerwehrmann mit Atemmaske

Erfolgsfaktoren für das Besticken von Arbeits- und Berufsbekleidung

Die Anforderungen an Berufsbekleidung sind vielfältig und hoch. Z. B. Haltbarkeit, Kochwäschetauglichkeit, Bleichmittelresistenz und Tunnelfinishertauglichkeit. Die Stoffe können wasserdicht, lichtecht, industriereinigungstauglich oder geeignet für Stonewash-Verfahren sein. Firmenbekleidung ist noch stärker von modischen Aspekten geprägt. Farbkonsistenz, CD-Konformität, Qualität, Haptik und Aussehen des finalen Kleidungsstücks spielen eine wichtige Rolle. Spezielle Kleidung wie Feuerwehruniformen oder Laborbekleidung muss auch feuerfest sein. Berücksichtigen Sie also immer die Endanwendung der bestickten Bekleidung, um Stoff, Stickgarn und Zubehör optimal aufeinander abstimmen zu können und dem Einsatzzweck gerecht zu werden.

Entdecken Sie unser feuerfestes Stickzubehör

Tipps und Ideen für Berufsbekleidung und Corporate Fashion

Die richtige Garnfarbe finden

Blick auf die Farbanalyse bei Madeira

Sie suchen die exakte Garnfarbe zu Ihrem Pantone-Ton? Wir machen Ihnen das Leben einfach. Einfach dem Link folgen und Pantone-Nr. in den Madeira Farbkonverter eingeben, um die Madeira Farbreferenz zu bekommen.

Hier geht’s zum Farbkonverter

Befestigen der Stickerei

Firmenlogo auf Berufsbekleidung

Direkt auf den Stoff sticken, einen Stabilisator nutzen, einen vorgestickten Patch befestigen oder mit Klettbändern Namensschilder aufbringen, was bei Mietwäsche mit vielen Waschzyklen sinnvoll ist? Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der optimalen Methode für Ihren Bedarf.

E-Textilien und Berufsbekleidung

Gestickter Sensor aus leitendem Garn

Machen Sie Ihre Berufsbekleidung mit Stickgarn smart. Mit Stickgarn zum Herstellen von elektrischen Leiterbahnen wird das Anschließen von LEDs für Lichtanwendungen zum Kinderspiel. Entdecken Sie HC-12- und HC-40-Garne mit 100 oder 300 Ohm/Meter und erfahren Sie, wie Sie den Widerstand auf 10 Ohm...

Entdecken Sie unsere leitfähigen Stickgarne

Was bedeutet Industriewäsche-Tauglichkeit für das Stickgarn?

Genau wie der Stoff wird auch das Garn permanenten Belastungen beim Tragen, Waschen und Trocknen ausgesetzt. Dies bedeutet, dass das verwendete Stickgarn besonders widerstandsfähig und robust sein muss. Ob dem so ist, wird in einem in der DIN EN ISO 15797 definierten Testverfahren geprüft. Da das Garn alleine nicht kontrolliert werden kann, wird es für die Prüfung immer als Stickerei auf ein Stoffmuster oder Bekleidungsstück aufgebracht und in einer 18 kg Waschschleudermaschine getestet.

I. Prozess

Waschverfahren für weiße Arbeitsbekleidung aus Polyester oder Baumwolle bei 75°C

II. Hauptwäsche

4 g Referenzwaschmittel mit optischem Aufheller/l im Hauptwaschgang 

III. Bleichen

2 g Peressigsäure-Bleichmittel/l im Hauptwaschgang

IV. Spülen

0,3 ml 60%ige Essigsäure/l im Spülgang

V. Finishing

Trocknen im Dampfschrank bei einer Warentemperatur von 135-140°C

VI. Waschzyklen

Dieser Prozess wird in 30 Wasch- und Finishbehandlungen wiederholt

VI. Ergebnis

Alle Madeira Polyneon Garne sind für industrielle Wasch- und Trocknungprozesse zertifiziert und zusätzlich farbecht bis 95°C

Das richtige Stickzubehör für Arbeits- und Berufsbekleidung

Es existieren viele Garne, Nadeln und Stabilisatoren für spezifische Einsatzbereiche, immer abhängig von Ihren Anforderungen. Wir bieten ein breites Sortiment an Garnarten, Qualitäten und Farben, Stickvliesen, Folien und Zubehör. Eine Komplettübersicht finden Sie auf unseren Produktseiten. Nachfolgend haben wir für Sie eine erste Auswahl an Garnen getroffen, die oft nachgefragt werden und bereits erfolgreich von vielen Kunden genutzt werden. Alle vorgestellten Stickgarne sind frei von schädlichen Substanzen und entsprechen dem OEKO-TEX-100-Standard. Anker

Stickapplikationen auf wasserdichten Stoffen

Wasserdichte Stoffe sind oft sehr glatt oder neigen zu Verdrängungskräuselungen, was das Sticken aufwendiger macht. Zudem kann das Durchstechen des Stoffes die wasserdichten Eigenschaften des Kleidungsstücks beeinträchtigen. Ein Loch kann beim Sticken nicht vermieden werden, und je mehr Stiche, desto mehr Löcher im Gewebe. Aber keine Sorge, auch hierfür gibt es Lösungen. Zunächst empfehlen wir den Einsatz einer möglichst feinen Nadel, die auch regelmäßig gewechselt werden sollte, um die Einstiche klein und die Qualität der Stickerei immer gleich hoch zu halten.

Zusätzliche Verbesserungen erzielen Sie durch die Anpassung der Digitalisierung auf die kleinstmögliche Stichanzahl. Da wasserfeste Stoffe relativ stabil sind, klappt die Stickerei mit weniger Stichen gut, und sie profitieren doppelt: weniger Löcher, die das Material beschädigen, und kürzere Stickzeiten. Wenn die Stickerei fertiggestellt ist, können Sie Sprays oder transparente hitzeaktivierbare Klebefolien auf der Rückseite der Stickerei verwenden, um die wasserdichten Eigenschaften der Kleidung wiederherzustellen.